Traditionszimmer







Entfernungsstein

Der Verein besitzt von ihm errichtete und gestaltete Außenanlagen, wie Gedenksteine für das Dorf Laubusch und die Brikettfabrik Erika - Laubusch und Aufsteller für die Gartenstadt Erika.

Die Vereinsmitglieder vermitteln Erkenntnisse der regionalen Geschichte, verfassen Beiträge für Veröffentlichungen in den Medien und tauschen ihre Erfahrungen mit Nachbargemeinden und Vereinen aus.

Der Heimatverein Laubusch e.V.

Die Mitglieder des Vereins setzen sich mit dem Einfluss der Braunkohle auf unseren Heimatort auseinander und dokumentieren diesen. Es werden Dauerausstellungen (im Traditionszimmer) und Themengebundene, ortsveränderliche Ausstellungen und Publikationen erstellt. Hierzu hat die Stadt Lauta dem Heimatverein Laubusch e.V. Räume im Kultushaus Laubusch zur Verfügung gestellt, um das Traditionszimmer einzurichten.

Mit Angeboten an Schulklassen aller Altersstufen und anderen Besuchergruppen, zur Führung durch das Traditionszimmer und die Traditionsstätten des Ortes, unterstützt der Verein aktiv die Bildung der Kinder und Jugendlichen und vermittelt den Besuchern das Leben in Laubusch, damals und heute.

Außerdem unternimmt der Heimatverein Laubusch e. V. jährlich zwei Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung zu historischen und modernen Industrie- und Stadtanlagen (so waren wir am 19.04.2008 in die Brikettfabrik "LOUISE" Domsdorf und am 30.08.2008 im "Panometer" in Dresden).

In 2009 besuchten wir am 25.April 2009 das Heimatmuseum Zeißholz und am 22.August 2009 Görlitz und den Berzdorfer See, einen ehemaligen Tagebau.

2010 fandt am 29.Mai eine Wanderung um den Erikasee zum Thema Rekultivierung und Flora statt und am 28.August eine Fahrt in die Oberlausitz und nach Herrnhut.